zwetschgen-zimt-muffins2

Zwetschgen-Zimt-Muffins

zwetschgen-zimt-muffins5

Wie Rezepte bei mir entstehen, habe ich euch ja schonmal erzählt. Da reicht ein Gang durch den Supermarkt, ein Blick in eine Zeitschrift oder die Reste im Küchenschrank, die verarbeitet werden wollen. Da draußen schlummert so viel Inspiration. In 99% der Fälle kreiere ich mein eigenes Rezept. Das macht mir einfach am meisten Spaß. Ich kombiniere, tausche aus, lasse weg und füge hinzu. So lange bis ich zufrieden bin 🙂

zwetschgen-zimt-muffins3

Manchmal backe und koche ich aber auch aus einem Kochbuch nach und manchmal nehme ich mir die Rezepte anderer Foodblogger vor. So auch in diesem Fall. Was zuerst nur für mich sein sollte, musste unbedingt verbloggt werden, denn diese Zimt-Pflaumen-Muffins waren einfach zu lecker. Ich habe nur ein wenig Joghurt für mehr Leichtigkeit dazu gegeben und sie wurden perfekt. Fluffig, zimtig, mit leichter Pflaumennote 🙂

zwetschgen-zimt-muffins

Zutaten

für 9 Zwetschgen-Zimt-Muffins

70g Margarine
70g Zucker
2 Eier
140g Weizenmehl
1 TL Backpulver
1 TL Zimt
2 EL Naturjoghurt

5 Pflaumen
9 TL Pflaumenmus

2 TL Zucker
1/2 TL Zimt

zwetschgen-zimt-muffins4

Zubereitung

1.Den Ofen auf 175°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
2.Den Zucker und das Ei mit den Schneebesen des Handrührgeräts zu einer cremigen Masse schlagen. Dann das Mehl, Backpulver, Zimt und den Joghurt dazu geben und gut verrühren. Es entsteht ein zäher Teig.
3.Anschließend je 1-2 Esslöffel des Teiges in die Muffinförmchen geben.Ich schwöre da ja auf meine Silikonförmchen.
4.Nun die Zwetschgen waschen, entkernen und der Länge nach in Spalten schneiden.
5.Das Pflaumenmus in einem kleinen Topf leicht erhitzen, damit es sich besser verteilen lässt. Immer 1 Teelöffel auf einen Muffin geben.
6.Jeweils zwei Zwetschgenstreifen auf den Pflaumenmus geben. Mit Zimt und Zucker bestreuen.
7.Für ca. 25min in den Ofen geben.

zwetschgen-zimt-muffins2

Wo nehmt ihr eure Rezeptideen eigentlich her?

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...