Brot-Möhren-Leinsamen-Rezept-4

Möhren-Leinsamen-Brot

Ein Rezept für ein leckeres, sättigendes und knuspriges Brot mit Karotten

Brot backen ohne Brotbackautomat Möhren Leinsamen Karotten Rezept

Wir backen hier oft mehrmals in der Woche Brot. Das läuft dank unserem Brotbackautomaten fast nebenbei. Anfangs habe ich mich immer total an Rezepte gehalten, habe mir extra Bücher für Brote aus dem Automaten gekauft und mich penibel an die Zutaten gehalten. Mittlerweile habe ich den Dreh raus und fülle in die Form, was ich dahabe. Verschiedene Mehlsorten, verschiedene Körner, mal Joghurt, mal Flocken, mal Milch, mal Wasser, mal mit einem Schuss Essig oder mit gekochten Kartoffeln. Ich wurde selten enttäuscht. Irgendwie kommt am Ende immer ein leckeres Brot heraus. Den einzigen Nachteil des Automaten sehe ich in der Brotform. Es wird immer eckig und kastenförmig. Das sieht einfach nicht schön aus. Deswegen nutze ich, wenn ich euch ein Rezept vorstelle oder Brot für Gäste backe, immer nur die Teigfunktion des Backautomaten. Ich fülle also alle Zutaten hinein, lasse ihn kneten und den Teig erwärmen, damit er aufgeht. Nach anderthalb Stunden forme ich den Laib und backe ihn kurz im Ofen. Viel mehr zusätzliche Arbeit ist es nicht und das Ergebnis ist optisch einfach schöner.

Brot backen ohne Brotbackautomat Möhren Leinsamen Karotten Rezept

Dann kann man den Laib nämlich schön rund oder oval formen, ihn mit Mehl bestäuben und oben etwas einritzen. Neulich habe ich im Supermarkt ein Brot gesehen, das mich total angelacht hat. Ich liebe es ja, wenn Möhren und Leinsamen enthalten sind, die machen es nämlich saftig und bissfest zugleich. Zuhause habe ich es einfach mal versucht nachzubacken und es wurde wirklich lecker! Traut euch ran, auch wenn ihr bisher noch nie Brot gebacken habt. Es ist nicht schwer und mehr als schiefgehen kann es nicht. 😉 Ich esse seit ich selber backe, total gern Brot. – vor allem frisch gebackenes, noch warmes Brot. Das Rezept ergibt ein kleines Brot. Wenn ihr wollt, könnt ihr die Zutaten verdoppeln. Dann bitte einfach etwas länger backen oder 2 Brote daraus formen.

Brot backen ohne Brotbackautomat Möhren Leinsamen Karotten Rezept

Zutaten

für ein kleines Möhren-Leinsamen-Brot

70ml Wasser
70ml Milch
40g geschmolzene abgekühlte Butter
200g Weizenmehl
70g Dinkelmehl
1/2 Päckchen Trockenhefe
etwas Zucker
1 TL Salz
100g Möhren
50g Leinsamen

Brot backen ohne Brotbackautomat Möhren Leinsamen Karotten Rezept

Zubereitung

1. Schält und raspelt die Möhren. Gebt alle Zutaten in eine Schüssel und knetet sie mit dem Handrührgerät und Knethaken gut durch (oder lasst das die Teigfunktion eures Brotbackautomaten erledigen).
2. Lasst alles zugedeckt an einem warmen Ort gehen bis der Teig sichtbar größer geworden ist (oder lasst ihn im Brotbackautomaten gehen).
3. Heizt den Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vor.
4. Formt den Laib, bestäubt ihn mit etwas Mehl und ritzt ihn kreuzweise leicht ein.
5. Gebt das Brot für etwa 12 Minuten in den heißen Ofen (unteres Drittel). Schaltet ihn dann aus und lasst das Brot noch etwa 5 Minuten im heißen Ofen.

Brot backen ohne Brotbackautomat Möhren Leinsamen Karotten Rezept

Bei dieser Größe sollte die Backzeit locker ausreichen, jedoch kann das von Ofen zu Ofen verschieden sein. Behaltet also alles im Auge. Am besten schneiden lässt sich das Brot, wenn es abgekühlt ist. Am besten schmecken tut es noch warm 🙂 Ich esse total gern Frischkäse oder Margarine darauf, kann mir aber auch einen süßen Aufstrich gut dazu vorstellen.

Seid ihr Brotbäcker oder traut ihr euch bisher noch nicht so ran?

 

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...