Rote-Bete-Carpaccio

Rote-Bete-Carpaccio mit Feta und Pinienkernen

Als Vorspeise für den Sommer oder den Herbst

Rote Bete Carpaccio mit Feta und Pinienkernen. Ein Rezept für eine vegetarische Vorspeise oder als Salat. Einfach und schnell.

In rote Bete könnte ich mich reinlegen! Unglaublich, dass ich sie früher nie mochte. Ich glaube, die Erleuchtung kam, als ich Rote Bete zum ersten Mal frisch gekauft habe und noch mehr, seit ich sie selbst im Garten anbaue. So geht es mir nämlich mit vielen Gemüsesorten: Sie schmecken mir erst, seit ich sie selbst mit Liebe großziehe bzw. auch mal im rohen Zustand probiere.

Meine aktuellen Favoriten in der Zubereitung: Rote Bete einlegen und Rote Bete kochen und als Snack in kleinen Stückchen essen. Eine weitere leckere Variante möchte ich euch heute zeigen. Rote Bete Carpaccio mit Feta und Pinienkernen.

Rote Bete Carpaccio mit Feta und Pinienkernen. Ein Rezept für eine vegetarische Vorspeise oder als Salat. Einfach und schnell.

 

Zutaten

für 2 Personen

3 mittelgroße Rote Bete oder 6 kleine vakuumierte
40g Feta
eine Handvoll Pinienkerne

3 EL Olivenöl
2 EL fruchtigen Balsamico-Essig
1 TL Honig

Zubereitung

1.Rote Bete mit Schale gar kochen (Alternativ fertig gegarte vakuumierte Bete nehmen). Das dauert je nach Größe der Knollen 30 Minuten. In feine Scheiben schneiden. (Achtung: Handschuhe benutzen.) Ich habe dazu eine Reibe als Hilfe genommen. So werden die Scheiben gleichmäßig dünn. Die feinen Scheiben hübsch auf einem Teller arrangieren.
2.Das Dressing aus Olivenöl, Essig und Honig anrühren und über die Rote Bete geben.
3.Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten und ebenso auf das Carpaccio geben. Nun nur noch den Feta fein zerbröseln. Schmeckt am besten etwas durchgezogen.

Rote Bete Carpaccio mit Feta und Pinienkernen. Ein Rezept für eine vegetarische Vorspeise oder als Salat. Einfach und schnell.

Ihr seht schon: Dieses vegetarische Carpaccio macht kaum Mühe und ist auch ein echter Hingucker. Es schmeckt wahnsinnig lecker und der Balsamico im Dressing macht alles erst rund. Ich habe hier einen fruchtigen Balsamico-Essig verwendet, der leicht süßlich ist. Schaut da unbedingt auf eine gute Qualität, sonst hilft das beste Rezept nichts.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...