Streuselkuchen mit Apfel, Zimt und Pudding

Einfacher Kuchen ohne Ei

Streuselkuchen Rezept mit Apfel, Zimt und Vanillepudding. Kuchen ohne Ei backen.

Sucht ihr nach einem Kuchen, der schnell geht, saftig ist, weihnachtlich angehaucht ist und nicht viel Arbeit macht? Dann probiert unbedingt mal diesen Puddingkuchen mit Zimt-Streuseln und Apfel aus. Boden und Streusel bestehen aus einem Teig. Dazu gesellen sich nur noch der Vanillepudding, der alles richtig schön saftig macht und saure Äpfel, die eine leckere Gegenkomponente zum süßen Teig sind. Alles ist schnell angerührt und kommt dann nur noch für 50 Minuten in den Ofen. Man kann den Kuchen perfekt am Vortag backen, denn richtig ausgekühlt schmeckt er am besten.

Zutaten

24er Springform

Pudding

500ml Milch
1P. Vanille-Puddingpulver
40g Zucker

Boden und Streusel

140g Zucker
200g weiche Margarine
300g Dinkelmehl
1 gehäufter TL Zimt

ansonsten

2 saure Äpfel
optional: Puderzucker

Streuselkuchen Rezept mit Apfel, Zimt und Vanillepudding. Kuchen ohne Ei backen.

Zubereitung

1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
2. Den Pudding nach Packungsanweisung zubereiten.
3. Die Zutaten für die Streusel und den Boden mit den Händen verkneten. Nicht zu lange, denn der Teig ist im Vergleich zu anderen Streuselrezepten weicher.
4. Zwei Drittel des Teiges auf der gefetteten Backform als Boden verteilen und gut festdrücken.
5. Den gekochten Pudding darauf verteilen.
6. Die Äpfel vierteln, entkernen, schälen und in Scheiben schneiden. Gleichmäßig auf dem Pudding verteilen.
7. Den restlichen Teig als Streusel darauf geben.
8. Für 50 Minuten im Ofen backen.
9. Gut abkühlen lassen (der Pudding zerläuft ansonsten). Am besten über Nacht im Kühlschrank.
10. Optional mit Puderzucker servieren.

Rezept drucken: Streuselkuchen mit Apfel, Zimt und Pudding

Streuselkuchen Rezept mit Apfel, Zimt und Vanillepudding. Kuchen ohne Ei backen.

Die Säure der Äpfel passt perfekt zum ansonsten süßen Kuchen. Durch den Pudding wird dieser auch nach 2 oder 3 Tagen nicht trocken. Er schmeckt zudem richtig zimtig.  Probiert das Rezept unbedingt mal aus. Wer keinen Zimt mag, kann stattdessen auch etwas Tonkabohne mit in den Teig geben.

Wordpress Photo Gallery