Bloggen-hilfreiche-Seiten-Tipps

Bloggen: Hilfreiche Seiten und Tools

Blog Tipps Analyse Bloggen Links Hilfe analysieren
Ich hab ja totalen Spaß am Analysieren von Zahlen und Werten, die den Blog betreffen. Da draußen gibt es so viele Tools, die uns nicht nur helfen, unseren Blog zu verbessern, sondern an denen man stundenlang herumspielen kann. Ich habe euch mal meine liebsten Seiten zusammen getragen. Kennt ihr noch andere tolle Werkzeuge? Dann lasst sie in den Kommentaren da. Ich würde mich freuen 🙂

Geschwindigkeit der Seite messen

Wenn ich auf einen Blog gehe, der lange Ladezeiten hat, verliere ich schnell die Lust am Stöbern. Aber nicht nur für die Leser ist ein schneller Seitenaufbau von großer Bedeutung. Auch die Suchmaschinen mögen das. Man kann an vielen Stellen optimieren. Die Erläuterung würde jedoch jetzt den Umfang sprengen. Wie ihr die Geschwindigkeit eures Blogs messen könnt, will ich euch aber dennoch zeigen. Denn dafür gibt es ein kostenloses Tool. Mit Google Page Speed könnt ihr das ganz leicht und innerhalb weniger Sekunden herausfinden. Einfach eure HTML-Adresse eingeben, kurz warten und schon zeigt euch das Tool differenziert für die Desktop- und die mobile Variante an, wie gut die Geschwindigkeit ist und wie ihr kleinere Verbesserungen erzielen könnt.

Backlinks analysieren

Backlinks sind Links, die von anderen Webseiten auf euren Blog führen. Sie zu analysieren macht nicht nur Spaß, sondern kann auch hilfreich sein. Auf OpenLinkprofiler könnt ihr eure HTML-Adresse eingeben und schon zeigt euch das Programm, von welchen Seiten auf euren Blog verlinkt wurde. Es zeigt euch zudem an, ob es sich um einen DoFollow oder NoFollow-Link handelt und wie hoch die Linkqualität ist. Auch die Ankertexte könnt ihr checken und somit herausfinden, mit welchen Keywords euer Blog verknüpft ist.

Defekte Links aufspüren

Oftmals kommt es vor, dass wir Beiträge auf dem eigenen Blog verändern oder löschen. Je größer der Blog wird, umso unübersichtlicher werden auch alle Links, die auf eigene und fremde Beiträge führen. Mit dem Dead Link Checker könnt ihr Links, die aus welchem Grund auch immer nicht mehr funktionieren, aufspüren und korrigieren. Das ist nicht nur für die Leser besser, sondern auch für die Suchmaschine.

Ist mein Blog optimiert für Mobilgeräte?

Gerade veraltete Blogthemes sind oft nicht für Smartphones und Tablets geeignet, weil sie den Seiteninhalt beispielsweise nicht optimal darstellen. Testn könnt ihr das alles auf Google Developers. Einfach eure HTML-Adresse eingeben und das Programm sagt euch, ob alles in Ordnung ist.

Gepinnte Inhalte

Wolltet ihr schon immer mal auf einen Blick sehen, wer welche Inhalte von euch auf Pinterest teilt? Dann müsst ihr einfach folgendes in eure Browserzeile eingeben: https://de.pinterest.com/source/eureHTML/. Bei mir ist das zum Beispiel https://de.pinterest.com/source/www.tulpentag.de/. Ich finde das total interessant. Auch für fremde Blogs könnt ihr das mal testen.

Marken-Check

Wenn ihr schauen wollt, ob euer Wunsch-Blogname, Instagram- oder Facebook-Name noch frei ist oder gar markenrechtlich geschützt ist, findet ihr das mit dem Marken-Check-Tool heraus. Schaut doch gleich mal nach.

 

Kanntet ihr die Tools schon? Habt ihr noch weitere? Ich bin gespannt. 🙂

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...